Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Momo mit Mayas Chutney » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Maya habe ich durch die Radio Vorarlberg Serie "Suti kocht" kennen gelernt. Sie kommt aus Nepal und lebt seit 2002 in Muntlix. Auch dieses wunderbare Gericht gibt es am Sonntag, den 14.6.2015 in Rankweil ab 11 Uhr bei der "Charity for Nepal"!
Zeitaufwand: 1,5 Stunden
3 Personen

Momo (gefüllte Teigtaschen)
50 dag griffiges Mehl mit
1 EL Öl und
ca. 1/4 l Wasser sowie etwas
Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten und zugedeckt ca. 30 bis 40 min rasten lassen.
Danach den Teig zu einer Rolle formen, kleine Stücke abreißen und Walnußgroße Bällchen formen. Diese mit ewtas Mehl stäuben und mit einem Nudelholz in der rechten Hand vom Rand her bis zur Mitte und ständigem drehen mit der linken Hand kleine runde Teigböden formen. Durch diese Technik sind ist der Teig in der Mitte etwas dicker als der Rand und das ist wichtig, damit die Momo ab Ende gleichmässig gegart sind! Diese Teigförmchen dann jeweils in die linke Handfläche legen und mit der rechten Hand ein wenig Fülle darauf legen. Nun schlagen sie den Teig auf einer Seite mit dem rechten Daumen und Zeigefinger ein und arbeiten sich nun den Rand fächerförmig entlang rundherum bis die Fülle komplett eingehüllt ist. Zum Abschluß drücken Sie den Teig oben noch etwas an, damit er geschlossen bleibt. Nun in einem Bambus-Steamer auf einem Salatblatt ca. 15 bis 20 min dämpfen (wen Sie mehrere Lagen verwenden, dann tauschen Sie die oberste mit der unteren Lage nach 10 min).

Sutis Tipps: Bambus-Steamer sind eine günstige Anschaffung und auch ideal um Gemüse zu dämpfen. Sie bekommen sie in verschiedenen Größen in jedem Asia-Shop und gut sortierten Supermärkten. Momos sind auch eine leckere Einlage für klare Suppen!

Hackfleischfülle für Momo
1/2 kg Hackfleisch nach Wahl (am besten gemischtes) mit
3 EL Öl, Salz, Curry nach Geschmack
2 großen Zwiebeln fein gehackt,
150 g Weißkraut fein gehackt,
3 Knoblauchzehen fein gehackt und
2 EL frischen Ingwer geschält und fein gehackt vermengen.
Mayas Chutney siehe unter Saucen!