Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Rhabarberkuchen » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
ORF-Arbeitskollegin und Gartenexpertin Inés Mäser hat mir dieses Rezept von www.sissi-sonnleitner.at aus dem Buch "Um einen Tisch", Verlag Johannes Heyn, 1995 empfohlen und wir haben ihn gemeinsam gebacken! Schmeckt auch den Nicht-Rhabarberfans!
Zeitaufwand: 1 Stunde
4 Personen (am besten doppelte Menge machen!)

Rhabarberkuchen
200 g Rhabarber abziehen (mit einem kleinen Messer die Längsfasern entfernen), in 1 cm große Stücke schneiden und mit
1 El Zucker und 1 Prise Zimt vermischen. In einer Schüssel
120 g zimmerwarme Butter mit
100 g Staubzucker, Vanillezucker, Saft und Schale einer Zitrone ca. 10 min schaumig mixen. Nach und nach
3 Eidotter dazugeben. In einer zweiten Schüssel
3 Eiweiß mit 1 El Kristallzucker zu Eischnee schlagen.
120 g griffiges Mehl, 1 MSP Backpulver und die Eischneemasse unter die Buttermasse heben.
In eine gebutterte und bemehlte Tarteform (26 bis 28 cm) füllen.
Die Flüssigkeit vom Rhabarber abgießen und auf der Teigmasse verteilen.
30 min bei 180 Grad backen und nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen.