Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Sauerkraut selbst gemacht » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Irmgard Steurer aus Lingenau im Bregenzerwald hat mir gezeigt, wie sie seit Jahrzehnten selbst ihr Sauerkraut herstellt!
Zeitaufwand: ca. 6 Wochen
ergibt 10 l Sauerkraut

Vom Weißkraut zum Sauerkraut
7 kg kleine, feste Weißkrautköpfe vierteln und den Strunk herausschneiden.
Die äußeren Blätter entfernen und ganz fein hobeln. Mit
ca. 100 g Salz, Kümmel und Wacholderbeeren marinieren und in einem speziell dafür vorgesehenen Tontopf Schicht für Schicht mit einem Holzstößel einstampfen.
Wenn der Topf voll ist, den Rand sauber machen und mit Steinen, die es zu den Tontöpfen dazu gibt, das Kraut beschweren.
Wenn Sie ordentlich gestampft haben, dann bedeckt nun der ausgetretene Saft das Kraut.
Topfdeckel auf den Topf geben und nun Wasser in die dafür vorgesehene Rinne gießen.
Jetzt kann nichts von außen in den Topf, aber die sich bildenden Gase können austreten.
Nach 6 bis 8 Wochen Wartezeit an einem kühlen Ort ist das Kraut fertig.
Wichtig: Je kälter der Lagerraum ist umso länger dauert die Fermentierung und den Deckel in der Zeit nicht öffnen!