Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Pilzrahmsuppe » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Gerhard Fraisl aus Satteins ist leidenschaftlicher Pilzesammler seit seiner Kindheit und das Rezept für die Suppe hat er von seinem Vater geerbt. Wir haben hier Herrenpilze verwendet, Sie können aber genau so gut Ihre Lieblingssorte (Champignons, Saitling, Steinpilz, ...)verwenden.
Zeitaufwand: 30 min
4 Personen

Pilzrahmsuppe
2 Zwiebel fein gehackt in
1 El Butter und 1 El Olivenöl glasig schwitzen,
2 bis 3 Knoblauchzehen geschält und gehackt dazu, mit
1 Tl gehacktem Kümmel und Majoran würzen, nun noch einmal
1 El Butter und 1 El Olivenöl dazu,
ca. 350 g Pilze nach Wunsch in Stücke geschnitten dazu geben, kurz mitrösten, mit
2 El glattem Mehl stauben und mit
1,5 l Suppe aufgießen. Nun
3 große Kartoffeln fein gewürfelt dazu geben und ca. 10 min leicht köcheln. Mit
1/8 l Sahne, Zitronenzesten, Salz und Pfeffer abschmecken und verfeinern.

Sutis Tipps: Gerhard Fraisl röstet die Pilze nicht an, sondern verwendet seine gefrorenen oder tiefgekühlten Pilze und gibt sie in die köchelnde Suppe einfach dazu. Trocknen: die Pilze ungewaschen so dünn wie möglich aufschneiden und auf einem Backpapier unter täglichem Wenden ca. 3 Tage trocknen. Vor dem Kochen ca. 1 Stunde in lauwarmes Wasser legen. Tiefkühlen: einfach in dünne Scheiben schneiden, in Tiefkühlsäckchen in den Tiefkühler geben.