Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Hascheeknödel mit Zwiebelsauce » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Ein Rezept von Philipp Rainer vom Brauereigasthof www.reiner-lochau.at! Ich habe es leider versäumt, ein Foto nach dem Aufschneiden des Knödels zu machen. Aber kaum hatte ich den Knödel zerteilt, war er auch schon weg, soooo gut schmecken sie!
Zeitaufwand:
4 Personen

Hascheeknödel
Für die Füllung
insges. 200 g Wurstreste/Selchkarree/Schinken faschieren,
1 Zwiebel fein gehackt beigeben, würzen mit
Salz, Pfeffer, Majoran, Petersilie, kleine Knödel formen und einfrieren.
Für einen Brandteig
270 ml gesalzenes Wasser aufkochen lassen, mit einem Kochlöffel
240 g Weizenmehl Type 700 zügig einrühren, vom Herd nehmen und
unter ständigem Rühren "abbrennen", d.h. so lange Rühren bis sich der Teig vom Topf löst. Nun den Teig in einem Rührkessel kurz durchkneten.
Den Brandteig 8eln, mit bemehlten Händen runde Teigplatten formen, die tiefgekühlte Knödelfülle darauf setzen, mit dem Teig umhüllen und gleichmässig rund formen.
Die gefüllten Knödel ca. 15 min in Salzwasser leicht köcheln - zwischendurch immer wieder vorsichtig umrühren (vom Boden lösen).


Zwiebelsauce
300 g Fleischparüren (Abschnitte) in einem Topf in Öl anbraten,
200 g Karotten, 200 g Sellerie 1 cm-würfelig schneiden und mit anrösten,
100 g Lauch, 100 g Zwiebel 1 cm-würfelig geschnitten dazu und mit anrösten,
3 El Tomatenmark dazu und kurz mitrösten, mit
1 kräftigen Schuss Rotwein ablöschen und einkochen lassen, mit
Wasser gut bedecken, mit
2 Lorbeerblätter, 10 angedrückte Wacholderbeeren, 20 Pfefferkörner würzen und ca. 2 Stunden kochen lassen - dabei immer wieder Wasser nachfüllen.
Nun durch ein Sieb drücken und die Sauce mit
Salz und einer Prise Zucker abschmecken und evtl. mit etwas Stärke binden.
3 Zwiebel halbieren, in Streifen oder Halbringe schneiden, in der Pfanne scharf anbraten und mit der Sauce aufgießen!