Suche Kontakt
Rezepte
Home


















Punschkrapfen (inkl. Biskuitmasse für Torten und Schnitten) » Zurück zu Rezepte Druckversion
 
Erna und Armin Schallert führen seit 1976 die traditionelle Café-Konditorei Schallert in Höchst. Hier gibt es Punschkrapfen noch in aufwändig runder Form (Würfel und Torten sind rationeller)!
Zeitaufwand: Ca. 4 Stunden
ca. 20 Krapfen

Biskuitmasse für Torten und Schnitten
5 Eier, 150 g Kristallzucker, Vanille, Prise Salz, 1/2 Tl Zitronenzesten schaumig mixen bis die Masse nicht mehr an Volumen gewinnt.
160 g Mehl (Type 700) gesiebt und 70 g geschmolzenes Butterschmalz vorsichtig unterheben.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech max. 1 cm dünn auftragen und
bei 190 Grad Ober- Unterhitze für ca. 15 min backen.
Den Biskuit abkühlen lassen, dann auf dem Papier in der Mitte auseinander schneiden.
Eine Hälfte umdrehen (das werden später die "Deckel") und die andere Hälfte so liegen lassen (das werden die "Böden").
Nun beide Hälften so wie sie daliegen mit Marillenmarmelade einstreichen.
Nun mit einem runden Ausstecher (Durchmesser 5 cm) ausstechen und die Abschnitte für die Fülle beiseite stellen (ca. 1/3 der gesamten Biskiutmasse sollten Abschnitt sein).


Punschfülle
Fein passierte Marillenmarmelade, Orangenlikör, Rum, Zitronenzesten und etwas kaltes Wasser in einer Schüssel glatt rühren. Die
Biskuitabschnitte in 1 cm-Würfel schneiden
und vorsichtig unter die Marmeladenmasse rühren.
Nun jeweils einen Boden in die Ausstechform geben, etwas Fülle hinein und Deckel drauf und vorsichtig aus dem Ring drücken. Für die Glasur
In einem Topf
Marillenmarmelade kurz aufkochen
und die Krapfen mit dem Deckel 1 cm tief kurz eintauchen und auf ein Gitter stellen.
Punschglasur lt. Packung erhitzen und die Krapfen damit glacieren.